Chihuahua Deckrüde
Chihuahua Deckrüde

Gesunde Chihuahua Deckrüden für Deine Zucht

Bist Du auf der Suche nach einem Chihuahua Welpen, Chihuahua Mix, Chihuahua Deckrüden oder möchtest Du einem Chihuahua In Not helfen? Hier gibt es Chihuahua Anzeigen.
17.05.2021

Chihuahua Deckrüde

Biete meinen sehr schönen Chihuahua als Deckrüde an. Seine Mutter und Vater ist ein kurzhaar Chihuahua .Mein Hund heißt Jack…
Preis: 100 € Aufrufe: 1322
17.05.2021
Deckrüde gesucht . Maximal 2 Kilo.
23.01.2022

Deckrüde gesucht . Maximal 2 Kilo.

Deckrüde im Umkreis von 100 km gesucht.
Aufrufe: 147
23.01.2022
21.01.2022

Reinrassiger Chihuahua Deckrüde Rocko

Rocko wurde am 17.08.19 geboren und ist jetzt bereit die Damenwelt kennenzulernen . Er hat einen unwahrscheinlich lieben Charakter,ist sehr…
Preis: 250 € Aufrufe: 200
21.01.2022
16.01.2022

Deckrüde Charly

Hallo ich bin der kleine Charly! 👋🏻 Ich bin ein kleiner aufgeweckter reinrassiger Chihuahua. Ich lebe mit meinen 2 Golden…
Preis: 110 € Aufrufe: 358
16.01.2022
17.09.2021

Deckrüde Chihuahua chocolate / Langhaar, kein VERKAUF, zu Ihren Diensten

Ich heiße Regalos Maya Raimond Geboren am 21.08.2018 in St. Petersburg (GUS). Ich lebe jetzt in Deutschland. In meiner Ahnentafel…
Preis: 300 € Aufrufe: 1189
17.09.2021
02.01.2022

Chihuahua Deckrüde

Hallo ich bin ein erfahrener DECKRÜDE. *NEIN ICH BIN NICHT ZUVERKAUFEN * Zu mir: Gewicht: 4500g Höhe: 25cm Länge: 35cm…
Preis: 200 € Aufrufe: 696
02.01.2022
07.05.2021

Reinrassiger Chihuahua Deckrüde mit Ahnentafel .

Wir bieten unser Micki als Deckrüde an .Er ist 3,5 Jahre alt mit vollständigen Ahnentafel ,kerngesund ,freundlich und mit Deckerfahrung.…
Preis: 150 € Aufrufe: 1268
07.05.2021
26.06.2021

Chihuahua Deckrüde

Hallo ich bin der kleine Charly! 👋🏻 Ich bin ein kleiner aufgeweckter reinrassiger Chihuahua. Ich lebe mit meinen 2 Goldis…
Preis: 130 € Aufrufe: 1197
26.06.2021
26.05.2021

!!Deckrüde!! Chihuahua (schoko-tan-tricolor)

Unser wunderschöner, reinrassiger Rüde wird im Juli ein Jahr alt, zeigt aber bereits sehr großes Interesse an der "Damenwelt" und…
Aufrufe: 1403
26.05.2021
07.11.2020

Deckrüde Chihuahua

Biete hier meinen Chihuahua Rüden als Deckrüden an. Er ist 1.5 Jahre alt und schon mehrfach erfolgreich Papa geworden. Fotos…
Preis: 200 € Aufrufe: 2203
07.11.2020
14.11.2020

Deckrüde Chihuahua Merle, Langhaar mit 2 verschiedene Augen. Wir kommen auch zu Ihnen gegen Benzin

Deckrüde Chihuahua Merle, Langhaar mit 2 verschiedene Augen Wir kommen auch zu Ihnen gegen Benzin kosten. Wir Wohnen in 86163…
Preis: 100 € Aufrufe: 3004
14.11.2020

Warum ist es wichtig, einen guten Deckrüden für die Zucht zu wählen?

Zwei Chihuahuas zusammen zu bringen und der Natur ihren Lauf zu lassen, ist nicht gleich Hundezucht. Die wahllose Verpaarung von zwei Vierbeinern ist risikobehaftet und gerade Laien sollten von diesem Abenteuer lieber absehen. Wer ernsthaft züchten möchte, sollte dies in einem Verein tun, dort Schulungen besuchen und sich vorbereiten. Als Zuchtziel sollte zudem nicht der finanzielle Gewinn im Vordergrund stehen, sondern eher solche Ziele, wie in der Zuchtordnung des Verbands Deutscher Kleinhundezüchter beschrieben:

  • Rassespezifische Merkmale sollen erhalten werden.
  • Eine breite Zuchtbasis ist zu schaffen bzw. zu erhalten.
  • Die Gesundheit (Vitalität / Alter) stehen im Vordergrund.
  • Zuchtprogramme sollen helfen, erbliche Defekte einzudämmen bzw. zu bekämpfen.

Um diese Ziele zu erreichen, müssen sowohl Deckrüde als auch Hündin gewisse Voraussetzungen erfüllen. Beispielsweise solltest Du nicht einfach den Deckrüden vom Nachbarn zur Zucht einsetzen oder einen Chihuahua ohne Papiere wählen. Über deren Ahnenreihe ist womöglich nichts bekannt und somit gibt es auch keine Informationen über mögliche Krankheiten oder Erbleiden innerhalb der Blutlinie. Mit etwas Pech zeigen sich aber genau diese dann später bei den Welpen.

Zudem ist ein hübsches Aussehen nicht alles. Wesenszüge und Charakter des Vierbeiners werden bei der Zucht immer mit berücksichtigt und können bei der Zuchtzulassung eine entscheidende Rolle spielen.

Wählst Du einen Chihuahua Deckrüden von einem guten Verein, der gesundheitliche Nachweise erbringen musste und bei einer Zuchttauglichkeitsprüfung auf Herz und Nieren getestet wurde, so hast Du die größten Chancen auf schönen, gesunden und wesensfesten Nachwuchs bei Deiner Hündin.

Welche Untersuchungen sollte ein Chihuahua Deckrüde haben?

Vereinsdeckrüde oder nicht: Ein Chihuahua, welcher zur Zucht eingesetzt wird, sollte verschiedene gesundheitliche Untersuchungen durchlaufen haben, die ihm eine gewisse Fitness und Unbedenklichkeit für den Zuchteinsatz bescheinigen. Dazu zählen weit mehr als nur Impfungen und Parasitenvorsorge.

Bei Vereinen werden beispielsweise Gesundheitsatteste vor der Zuchtzulassung vorausgesetzt. Ein Gutachten über eine Patella- und ED-Untersuchung ist verpflichtend. Ebenso muss ein DNA-Profil des Hundes vorliegen oder sich der Halter bereit erklären, dass auf der Prüfung Probenmaterial für selbiges entnommen wird. Auch ein Mindestgewicht von 2 kg oder mehr ist verpflichtend, um an der Prüfung teilzunehmen. Somit soll verhindert werden, dass fragile Mini Chihuahua oder Teacup-Chihuahua gezüchtet werden.

Gesunde Chihuahua Welpen von einem gesunden Chihuahua Deckrüden.
Mit der Verwendung eines gesunden Deckrüden sind die Chancen auf gesunde Chihuahua Welpen sehr gut!

Welche Papiere muss der Deckrüde aufweisen?

Die Papiere bzw. die Ahnentafel des Chihuahua Deckrüden bescheinigt ihm, welche Vorfahren in seiner Blutlinie sind und ob es in seiner Ahnenreihe Auffälligkeiten gab. In der Ahnentafel werden zudem Ergebnisse der ZZP und/oder Ausstellungsergebnisse eingetragen. Ebenso finden sich dort Hinweise, ob der Deckrüde angekört ist oder nicht und ob er aus Körzucht stammt.

Ein weiteres wichtiges Dokument des Chihuahuas ist sein Impfausweis. Dabei sollten alle wichtigen Impfungen stets und ohne Versäumnisse von Auffrischungen vorgenommen worden sein. Auch andere Behandlungen werden im blauen EU-Heimtierausweis vermerkt. Zur eindeutigen Identifizierung des Chihuahuas ist zudem ein Sticker mit der Transpondernummer des Hundes eingeklebt.

Vorsicht: Papiere sind nicht gleich Papiere. Im Prinzip kann jeder Halter seinem Hund eine Ahnentafel ausstellen oder jeder beliebige Verein Papiere drucken. In der Regel wird aber nur von international anerkannten Papieren gesprochen, wenn es sich um eine Ahnentafel des VDH bzw. der FCI handelt. Papiere von anderen Organisationen und Dachverbänden werden womöglich nicht ohne Weiteres akzeptiert.

Warum macht es Sinn, einen geprüften Deckrüden für die Zucht zu verwenden?

Chihuahua Deckrüde
Bevor ein Chihuahua Deckrüde zur Zucht eingesetzt werden kann, muss er viele Prüfungen bestehen.

Hast Du einen Chihuahua Rüden, der bereits mehrere Preise bei verschiedenen Zuchtverbänden gewonnen hat und der auch über eine Ahnentafel verfügt, dann kannst Du dieses Tier durchaus als Deckrüden einsetzen.

Doch dies solltest Du nicht aus Gewinngründen machen, sondern nur, um dem Tier etwas Gutes zu tun. Denn wenn Du hier allein darauf hoffst, mit Deinem Hund ein wenig Geld zu verdienen, dann ist dies kein guter Grund, den Rüden als Deckrüden einzusetzen. Einzig und allein der Wunsch, die Ahnenreihe fortzusetzen und die Rasse zu verbessern, sollte hier im Mittelpunkt stehen.

Was fallen für Kosten für die Decktaxe an und wovon hängen diese ab?

Die Höhe der Decktaxe hängt von verschiedenen Kriterien ab. Unter anderem auch von dem jeweiligen Verein, aus dem Du für Deine Hündin einen möglichen Rüden für die Deckung erhälst.

Auch die Preise, die der Deckrüde bislang auf Ausstellungen erzielt hat oder eine preisgekrönte Nachzucht, können die zu zahlende Decktaxe in die Höhe treiben. Dies ist jedoch meist üblich, damit auch eine Deckung mit hübschem und gesundem Nachwuchs gegeben ist. Muss der Rüde von weit her anreisen, können auch diese Reisekosten noch mit in die Decktaxe einfliessen. Ein geprüfter Rüde mit wenig Deckerfahrung ist hingegen günstiger zu bekommen.

Was versteht man unter einer Zuchttauglichkeitsprüfung?

Indem Du mit Deinem potentiellen Chihuahua Deckrüden zu verschiedenen Ausstellungen der Zuchtverbände fährst und dort Titel erhälst, erfüllst Du wichtige Voraussetzungen, um später eine Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) mit ihm abzulegen und eine Zuchtzulassung ausgestellt zu bekommen.

Bei der ZTP handelt es sich um eine Prüfung durch Sachverständige, die das Wesen des Hundes sowie seine Statur und das Aussehen prüfen. Hierfür sollte Du bereits die erforderlichen ED und Patella Untersuchungen bei einem Tierarzt durchgeführt haben, und die Atteste natürlich vorlegen können.

Ein Chihuahua Rüde sollte mindestens 12 Monate alt sein und mindestens zwei Kilo wiegen, damit er zu einer solchen Prüfung zugelassen wird. Diese wird von den verschiedenen Zuchtvereinen mehrmals im Jahr durchgeführt.

Bei der ZTP entscheidet sich sodann, ob der Chihuahua jemals zur Zucht mit Papieren verwendet werden darf. Versagt er jedoch in den beiden Prüfungen (Aussehen und/oder Wesen), darf er nicht als geprüfter Chihuahua Deckrüde ausgewiesen werden.

Die Prüfung gliedert sich in mehrere Teile:

1. Überprüfung der Identität (Mikrochip) sowie Kontrolle von Unterlagen, Gesundheitszeugnissen, Ahnentafel, Alter etc.

2. Formwertbeurteilung (entspricht der Chihuahua dem Rassestandard)

  • Erscheinungsbild
  • Haartyp
  • Gebisskontrolle
  • Gangwerk
  • Größe und Gewicht
  • Kopfform
  • Fontanelle
  • sowie weitere Vorgaben laut Rassestandard

3. Wesenstest

  • Wie verhält sich der Chihuahua gegenüber Menschen/Menschenansammlungen.
  • Sozialverträglichkeit mit anderen Artgenossen (Größe und Geschlecht unterschiedlich)
  • Reaktion bei optischen sowie akustischen Reizen.
  • Wie verhält sich der Chihuahua bei der Formwertbeurteilung durch den Richter?
  • Charakter und Temperament während der ZZP.

Was sind schwere bzw. zuchtausschließende Fehler?

  • Hasenpfoten/Katzenpfoten
  • Hund sollte nicht haarlos sein oder haarlose Stellen aufweisen
  • Langes und aufgebauschtes Haar ist unerwünscht
  • Gewicht nicht über 3 kg
  • Zahnfehler, wie Dopplung von Zähnen (nicht ausgefallene Milchzähne) und fehlende Zähne
  • Zu langer Körper
  • Verformte Kiefer
  • Aggressives oder sehr ängstliches Verhalten
  • Vorbiss oder Rückbiss
  • Kurzer Hals
  • Spitze Ohren
  • Hängeohren
  • Senkrücken
  • Patellaluxation
  • Ein langer Fang
  • Offene Fontanelle (kleine Fontanelle zugelassen)
  • Kurze oder verdrehte Rute
  • Kleine Augen
  • Fehlen der Rute
  • Hervorquellende oder eingesunkene Augen
  • Schmaler Schädel
  • Nicht vollständige Papiere, Atteste o.Ä.

Die Ergebnisse der Zuchtzulassungsprüfung (ZZP)

Die ZZP Ergebnisse werden in die Ahnentafel eingetragen und können wie folgt lauten:

  • Ohne Einschränkung zur Zucht zugelassen.
  • Zuchtzulassung mit bestimmten Auflagen.
  • Zahlenmäßig (nur für eine bestimmte Anzahl an Würfen) begrenzte Zuchtzulassung.
  • Erneute Vorstellung erforderlich.
  • Nicht zur Zucht zugelassen.

Was ist Körzucht?

Ist der Chihuahua uneingeschränkt zur Zucht zugelassen, so kann der Besitzer einen Antrag auf Ankörung stellen. Dazu sind jedoch zusätzlich mindestens 3 “Vorzüglich”-Bewertungen von Zuchtschauen nötig, die der Hund erhalten hat.

Die Körung ist ein Sonderprädikat, dass nur besonders qualifizierten und anatomisch sowie charakterlich einwandfreien Tieren aus guter Blutlinie verliehen wird. Eine Zucht mit gekörten Tieren ist anzustreben.

Die Welpen zweier gekörter Elterntiere erhalten auf ihrer Ahnentafel den Vermerk “Aus Körzucht”.

Wie finde ich einen geeigneten Deckrüden?

Nicht in jedem Zwinger gibt es einen Deckrüden. Manchmal kann es sogar von Vorteil sein, wenn Mutterhündin und Papa der Welpen nicht im gleichen Haushalt leben. Wenn Du Deine Zucht also nicht um einen Deckrüden erweitern willst oder kannst, dann muss ein geeigneter Kandidat gefunden werden.

Wie bereits erwähnt, ist der Chihuahua von einem Freund oder Bekannten meist keine gute Idee. Ein Deckrüde muss hohe Ansprüche erfüllen und darf nicht einfach nur niedlich sein oder ein guter Familienhund. Es gehört schon mehr dazu.

Einige Halter bieten ihre Rüden ohne Vereinszugehörigkeit als Deckrüde an. Soll es ein solcher Kandidat sein, so lasse Dir unbedingt Gesundheitsgutachten zeigen. Patella-Untersuchungen oder ein ED-Gutachten gehören unbedingt dazu. Auch sollte geprüft werden, ob die Gewichtsklasse des Rüden stimmt (zwischen 2 – 3 kg), ob es mögliche Zahn- oder Kieferfehler gibt sowie seine Fontanelle geschlossen ist. Kann ein Hobbyzüchter ohne Vereinszugehörigkeit solche Nachweise vorlegen, kannst Du seinen Kandidaten in Betracht ziehen.

Auf der sicheren Seite bist Du jedoch mit einem geprüften und für zuchttauglich gesprochenen Hund, der dies auf seiner Ahnentafel nachweisen kann. Er ist wesensfest, entspricht dem Rassestandard und erfüllt Mindestanforderungen an seine Gesundheit, die Erbkrankheiten verhindern sollen.

Im Internet wirst Du sicher schnell fündig. Dabei kannst Du in Kleinanzeigen stöbern oder direkt auf den Seiten von Züchtern oder der jeweiligen Chihuahua-Vereine nach einem tollen Deckrüden suchen.

Chihuahua Deckrüden
Was ist eine Zuchttauglichkeitsprüfung?

Ein Chihuahua Deckrüde für Deine Hündin? Wieso eigentlich?

Zunächst einmal solltest Du Dich ehrlich fragen, warum Du Nachwuchs mit Deiner Chihuahua-Hündin planst. Möchtest Du einfach nur schnelles Geld verdienen, so solltest Du von diesem Unterfangen sofort Abstand nehmen. Erst recht, wenn Deine Hündin aus keinen Verein stammt, keine Papiere vorweisen kann und auch der Deckrüde wahllos ausgesucht wird. Welpen ohne Papiere sind später oft schwer zu vermitteln und sollten die Hundekinder Krankheiten aufweisen, könntest Du auf dem Wurf sitzen bleiben oder die Käufer verlangen später Schadensersatz.

Willst Du vielleicht von Deiner tollen Hündin eine Nachzucht, weil Du selbst einen Welpen behalten möchtest? Der Gedanke, Sohnemann oder Töchterchen der eigenen Hündin im Haus zu haben, ist sicherlich schön, doch bedenke, wie viele Kosten für die Trächtigkeit und Aufzucht anfallen werden. Darüber hinaus benötigst Du viel Platz, Zeit, Geduld und Nerven, wenn Du Welpen großziehen möchtest. Verluste sind beim Wurf oder sogar bei der Hündin nicht auszuschließen. Dieses Risiko sollte Dir bewusst sein.

Außerdem sollte Deine Chi-Dame gewisse Voraussetzungen erfüllen und auch der Deckrüde muss hohe Anforderungen erfüllen. Hast Du nur einen Deckrüden, den Du an verschiedene Züchter zur Deckung deren Hündinnen abgibst, dann ist der Zeitaufwand natürlich nicht so hoch. Du musst allerdings unter Umständen weite Wege zurücklegen, um zum Deckungsort zu gelangen.

Du bist ganz vernarrt in die Rasse und willst ernsthaft züchten? Du möchtest einem Verein beitreten und nach Zuchtordnungen und Auflagen züchten? Wunderbar. Hole Dir von einem anerkannten Chihuahua Club oder Verein alle wichtigen Infos und bereite Dich auf dieses Abenteuer vor.

Gesunde Chihuahua Welpen durch einen gesunden Deckrüden
Chihuahua Welpen mit einem Deckrüden gezeugt bedeuten für den Züchter viel Aufwand und Zeit. Hast Du die Zeit für eine Zucht?

Welche Voraussetzungen sollte meine Chihuahua Hündin für die Zucht mitbringen?

Nicht nur der Deckrüde sollte gewisse Anforderungen erfüllen. Die Gesundheit und Eignung der Hündin ist natürlich ebenso von Bedeutung. Auch sonst gibt es noch einiges zu bedenken, ehe Du Dich ins Abenteuer Chihuahua-Zucht stürzen kannst:

  • Gültige Papiere sind vorhanden?
  • Der Impfstatus ist aktuell?
  • Ein Tierarzt hat der Hündin eine gute gesundheitliche Kondition bescheinigt?
  • Hat die Hündin das richtige Alter (nicht zu jung oder alt)?
  • Entspricht sie dem Rassestandard und bist Du gewillt, dies bei einer Zuchttauglichkeitsprüfung unter Beweis zu stellen?
  • Gibt es Erbkrankheiten bei der Hündin oder in ihrer Blutlinie?
  • Wesensfestigkeit und ein guter Charakter sind ebenfalls wichtig.
  • Bist Du gewillt, Dich an die Regeln eines Vereins zu halten und Kontrollen unterzogen zu werden?
  • Schulungen und Fortbildungen für Züchter sind bei Vereinen Pflicht.
  • Möchtest Du mit der Hündin an Ausstellungen teilnehmen und Preise sowie Titel gewinnen?
  • Eine Hundezucht im Haus schränkt die ganze Familie ein. Ziehen alle an einem Strang?
  • Hast Du überhaupt ausreichend Platz für die Zucht von Chihuahuas?
  • Es kann vorkommen, dass nicht alle Welpen (sofort) vermittelt werden. Bist Du bereit, diese zu behalten?
  • Werden Welpen erwartet bzw. ist der Wurf schließlich da, müssen viele Freizeitaktivitäten und Hobbys zurückstecken. Besonders die Aufzucht der Welpen ist ein Vollzeitjob und geht mit viel Verantwortung einher.
  • Hundezucht ist auch mit Risiken behaftet, dies sollte Dir klar sein. Komplikationen können immer auftreten und Du könntest Welpen oder die Hündin verlieren.
  • Bist Du bereit für das Gewusel im Haus? Welpen machen viel Unordnung und Dreck.
  • Hast Du wirklich ausreichend Zeit und auch die finanziellen Mittel?
  • Züchtest Du aus Liebe zur Rasse und nicht wegen des Gewinns? Mit einer Chihuahua-Zucht lässt sich sowieso nicht das große Geld machen.

Welche Kosten kommen auf mich als Halter der Hündin zu?

Die Chihuahuazucht ist ein sehr zeitaufwendiges Unterfangen. Wer mit viel Liebe zur Rasse züchtet, nimmt den Aufwand aber gerne in Kauf und wird mit der spannenden Aufzucht von hinreißenden Welpen belohnt. Doch all die Liebe zu Chihuahuas reicht leider nicht aus, wenn die Zucht nicht auch finanziell abgesichert ist. Wer mit dem Gedanken spielt, mit seinen Hunden zu züchten, sollte sich darum über die Kosten im Klaren sein.

Folgende Ausgaben werden auf Dich als Chihuahua-Züchter zukommen:

  • Decktaxe
  • Gegebenenfalls die Anfahrt (Fahrtkosten) zum Deckrüden.
  • Mögliche Kosten für Unterkunft und Verpflegung.
  • Impfungen der Hündin auf einen aktuellen Stand bringen
  • Wurmkuren für die Zuchthündin
  • Kontrolle auf Herpes mithilfe eines Abstrichs. Bei Bedarf wird geimpft.
  • Damit die Belegung erfolgreich verläuft, könnte ein Progesterontest sinnvoll sein.
  • Die Trächtigkeit wird von einem Tierarzt kontrolliert und überwacht.
  • Hochwertiges Futter für die Hündin.
  • Einrichten der Wurfkiste und später des Welpenzimmers oder Auslaufs.
  • Gegebenenfalls Geburtshilfe durch den Tierarzt oder Kaiserschnitt.
  • Flaschenaufzucht falls nötig (Kostet Geld und ist sehr zeitintensiv)
  • Zubehör für die Welpen.
  • Hochwertiges Futter für den Wurf.
  • Tierärztliche Untersuchungen aller Welpen.
  • Erste Impfungen für den Wurf.
  • Entwurmungen aller Welpen.
  • Ahnentafeln.
  • Transponder-Implantate für die Welpen
  • Kosten für Telefonate, Kleinanzeigen, Waschmaschine (Welpen machen Dreck) usw.
  • Weitere Versorgung von unvermittelten Welpen.

Was steht alles im Deckvertrag?

Sind sich Deckrüdenbesitzer und der Halter der Hündin einig, wird ein Deckvertrag aufgesetzt, der die Rechte und Pflichten beider Parteien regelt. Neben einigen obligatorischen Daten werden durchaus auch Zusatzklauseln in den Deckvertrag eingefügt.

Folgende Eckdaten enthält der Vertrag:

  • Name und Adresse des Deckrüdenbesitzers
  • Zwingername aus dem der Deckrüde kommt
  • Name und Adresse des Hündinnenbesitzers
  • Zwingername aus dem die Hündin kommt
  • Rassezugehörigkeit
  • Zuchtbuchnummern der Paarungspartner
  • Name des Rüden
  • Name der Hündin
  • Geburtsdaten
  • Farben
  • Höhe der Decktaxe
  • Zahlungsart (ggf. Anzahlung)
  • Zusatzklauseln und Sonstiges
  • Datum und Unterschrift der Besitzer

Anstelle des Deckpreises könnte auch ein Welpe aus dem späteren Wurf als Decktaxe akzeptiert werden, sofern der Deckrüdenbesitzer selbst Interesse an der Verpaarung und Nachzucht hat.

Sollte die Hündin nach dem Deckakt leer bleiben (also nicht trächtig sein), kann vertraglich festgehalten werden, was geschehen soll. Es könnte ein kostenloser neuer Deckversuch während der nächsten Läufigkeit vereinbart werden, ein Preisnachlass oder gar die Rückzahlung der Decktaxe.

Normalerweise erhält der Besitzer der Hündin eine Kopie der Ahnentafel des Deckrüden. Wohingegen der Rüdenbesitzer ein Besuchsrecht für den späteren Wurf ausmachen kann oder ein Erstkaufsrecht für die Welpen als Zusatzklausel festhält.


Hast Du einen Chihuahua Deckrüden? Gerne kannst Du Deinen Rüden hier in einer kostenlosen Kleinanzeige vorstellen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.