Es ist wichtig den Chihuahua geistig und körperlich zu beschäftigen
Es ist wichtig den Chihuahua geistig und körperlich zu beschäftigen

Den Chihuahua beschäftigen – Warum ist es so wichtig?

Aufgrund seiner geringen Größe wird der Chihuahua häufig unterschätzt und aus falschverstandener ‚Schonung‘ ebenso oft unterfordert.

Das Ergebnis ist ein frustrierter Hund, der seine überschüssige Energie in permanentes Bellen, Nervosität, Aggression und Zerstörungswut umwandelt.

Fehlende Aktivität kann jedoch auch in das andere Extrem umschlagen. Depression oder zumindest Antriebslosigkeit sind dann die Folgen.

Für die sinnvolle Beschäftigung des Chihuahuas sprechen zudem die folgenden Gründe:

  1. Die psychische und physische Entwicklung wird vorangetrieben
  2. Positive Beeinflussung der Bindung zwischen Hund und Halter
  3. Spielerische Erziehung
  4. Verbesserung des Verhaltens zwischen Hund und Mensch
  5. Üben und Lernen des Sozialverhaltens unter Artgenossen
  6. Krankheitsvorbeugung

Wie viel Bewegung braucht die Rasse?

Aufgrund ihrer geringen Größe werden Chihuahuas leider immer noch unterschätzt. Dabei haben sie einen großen Bewegungsdrang und laufen sehr gern. Ein gesunder Chihuahua kann seinen Besitzer durchaus 1-2 Stunden auf einem Spaziergang begleiten. Allerdings sollte natürlich die individuelle Fitness beachtet werden.

Welpen sollten beispielsweise noch nicht so lange am Stück laufen und ältere Semester sind schneller aus der Puste. Ansonsten darfst Du Deinem Chi aber ruhig etwas zutrauen. Mit Pausen kann Dich der kleine Vierbeiner sogar auf Wandertouren begleiten. Nimm dazu einen Proviant für den Hund mit (Stichwort: Unterzuckerung!) und natürlich reichlich Wasser. Falls Du den Chihuahua unterwegs nicht tragen möchtest, kannst Du einen tollen Hunderucksack oder eine spezielle Tragetasche für Vierbeiner in Betracht ziehen. Mehrhundehalter bevorzugen hingegen oft einen Buggy.

Sorge dafür, dass Dein Chihuahua mindestens dreimal am Tag Gelegenheit bekommt, sich zu lösen, zu laufen und zu toben. Einen etwas größeren Spaziergang von ca. einer Stunde solltest Du dabei einplanen.

Insgesamt dürfen es 2-3 Stunden Bewegung am Tag sein. Bei entsprechender Kondition gerne mehr.

Beschäftigung für den Chihuaua
Der Chihuahua will beschäftigt werden!

Welches Spielzeug ist für den Chihuahua zu empfehlen?

Immer wieder kommt die Frage auf, welches Spielzeug für den Chihuahua zu empfehlen ist. Es gibt unendlich viele gute Hundespielzeuge. Unten findest Du die Top 3 Empfehlungen für Chihuahua Hundespielzeug.

Hinweis: Es handelt sich bei den Links auf Amazon.de um Partnerlinks. D.h. wenn Du auf den Link klickst und dann bei Amazon etwas kaufst, bekommen wir dafür eine kleine Unterstützung.

Diese Spielzeuge könnten Deinem Chihuahua gefallen:

1. Kaufempfehlung: Chuckit! Ultra Ball Apportierball

Wenn ein Spielzeug für den Chihuahua absolut zu empfehlen ist, dann sind es diese Bälle.

idealer Ball zum Apportieren: Chihuahua beschäftigen
Idealer Ball zum Apportieren und Chihuahua beschäftigen
  • Perfekter Ball zum Apportieren aus Naturkautschuk
  • In verschiedenen Größen erhältlich
  • Preisgünstig aber sehr robust
  • Hervorragende Sprungkraft
  • Schwimmfähig
  • Leicht zu reinigen
  • Sehr strapazierfähig
  • Durch die Farbe im Gras und Wald relativ einfach zu erkennen
  • Mit Ballschleuder kann der Ball noch weiter geworfen werden
  • Dein Hund wird diesen Ball lieben. Absolute Kaufempfehlung!

Mehr Infos und aktuelle Preise auf Amazon.de (hier klicken)

2. Kaufempfehlung: Zwei Zerrseile The Natural Pet Company

Hunde lieben es an Seilen zu zerren. Daher ist diese Seilkombination eine ideale Beschäftigung für Deinen Chihuahua.

Seile für Zerrspiele
Robuste Taue für Zerrspiele
  • Die Seile sind relativ stabil und haltbar
  • Das Set hat einen angenehmen Geruch
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Die Taue sind sehr robust
  • Die Verpackung ist sehr liebevoll und kann später gut als Aufbewahrungsbox verwendet werden
  • Auch ideal als Geschenkidee

Mehr Infos und Preise auf Amazon.de (hier klicken)

3. Kaufempfehlung: Flip Board Intelligenzspielzeug

Intelligenzspielzeug für Chihuahua
Intelligenzspielzeug für Chihuahua

Prima als mentale Beschäftigung für Deinen Chihuahua. Die Leckerlies müssen in den einzelnen Kammern versteckt werden. Der Chihuahua muss anschließend einen Weg finden, um an das Futter zu gelangen.

  • Flip Board Intelligenzspielzeug
  • Durch verschiedene Öffnungstechniken gelangt Dein Hund an seine Belohnung
  • Rutschfestes Brettspiel mit 2 Kegeln sowie Vertiefungen mit Klapp- und Schiebedeckeln
  • Inkl. Übungsheft mit Tipps und Tricks für das optimale Training
  • Spülmaschinen geeignet
  • Hygienischer als Holzspielzeug, da leicht abwaschbar
  • Ideal für kleine Hunde
  • Macht Hunden sehr viel Spaß

Mehr Infos und aktuelle Preise auf Amazon.de

Worauf beim Spielzeugkauf achten?

Die Tierfachgeschäfte sind voll mit Hundespielzeug, doch welches ist für den Chihuahua geeignet? Zunächst solltest Du Spielzeug meiden, das einen starken Eigengeruch verströmt. Also beispielsweise nach Plastik oder Chemie riecht. Auch die Materialien sind wichtig. Kann es leicht kaputtgehen? Gibt es scharfe Kanten. Kleinteile oder eine unsaubere Verarbeitung, die ein Verletzungs- oder Verschluckungsrisiko darstellen könnten?

Achte auf Robustheit, Langlebigkeit und bitte auch die Größe. Denn Hundespielzeug sollte natürlich von den Maßen zum kleinen Chihuahua passen. Einen riesigen Ball kann der kleine Chi beispielsweise nicht im Maul herumtragen.

Zu guter Letzt wirst Du die Vorlieben Deines Hundes in die Spielzeugsuche miteinbeziehen müssen. Zieht der Chihuahua als Welpe bei Dir ein, ist darum erstmal ausprobieren angesagt. Was mag Dein Hund? Bälle, quietschendes Spielzeug oder apportiert er gerne einen Dummy? Mag er Futter-, Such- oder Knobelspiele? Das schönste Spielzeug bringt schließlich nichts, wenn es anschließend unbeachtet in der Ecke liegt.

Extratipp:

Lass die Spielsachen des Chihuahuas nicht einfach zur freien Verfügung herumliegen. Besorge Dir eine Schüssel oder ein Körbchen und bewahre alles dort auf.

Heißt es Spielzeit, kannst Du ein oder zwei Sachen aussuchen und mit Deinem Vierbeiner spielen. Der Rest des Sortiments bleibt hingegen im Korb. So bleiben Zerrseil und Co länger interessant und der Hund freut sich auf die gemeinsame Zeit mit Dir.


Den Chihuahua auf dem Arm oder in einer Tasche tragen

In einigen Situationen kann es hilfreich und notwendig sein, den Chihuahua auf dem Arm zu tragen oder ihn vorübergehend in einer Transporttasche unterzubringen. Die Betonung liegt dabei auf Transporttasche und nicht einfach in einer regulären Handtasche, wie es leider oft im Fernsehen zu sehen ist.

Der Chihuahua ist ein sehr kleiner Hund, der schnell übersehen werden kann. Dies gilt in einer Menschenmenge ganz besonders. Passanten schauen nicht permanent zu Boden und so könnten sie dem Vierbeiner versehentlich wehtun oder über ihn stolpern. Dies kann ernsthafte Verletzungen nach sich ziehen.

Ebenso ist bei Hundebegegnungen Vorsicht geboten. Ein Rottweiler muss keine böse Absicht haben, kann den Chihuahua jedoch bereits beim Spielen verletzen. Darum sollte dein Vierbeiner nur mit anderen kleinen Hunden oder zumindest solchen Vierbeinern spielen, die an kleine Rassen gewöhnt sind.

Natürlich darfst und solltest Du den Chihuahua auf den Arm nehmen, wenn es zu einer unerfreulichen Hundebegegnung kommt. Sind sich die beiden Vierbeiner nicht grün, würde der Chi bei einer Konfrontation oft den Kürzeren ziehen. Hier ist Vorsicht dann besser als Nachsicht.

Ansonsten gehört der Chihuahua aber (genau wie alle anderen Hunde) auf den Boden. Er will nicht getragen werden, sondern laufen, erkunden und spielen.


Sinnvolle Aktivität gegen erlernte Hilflosigkeit

Wie Menschenkinder auch, müssen Chihuahuas vieles erst lernen und trainieren. Wie können Hürden überwunden werden? Wo liegen die eigenen Grenzen?

Erhält der kleine Vierbeiner dazu keine Gelegenheit, ist er schlicht und einfach hilflos und entsprechend unsicher im Alltag. Wird er hingegen gefördert und gefordert, treibt das die psychische Entwicklung voran.

Gleiches gilt für die körperliche Seite. Wird der Chihuahua permanent getragen und hat er keine oder kaum Möglichkeiten zu rennen und zu springen, werden der Bewegungsapparat und die Muskeln nicht trainiert.

Spiel und Sport schweißen zusammen

Egal wie viel Streicheleinheiten und Gourmet-Futter der Chihuahua bekommt, die gemeinsame Aktivität mit seinem Zweibeiner lässt sich nicht ersetzen.

Im Rudel etwas lernen, neue Entdeckung machen oder Abenteuer erleben – das schweißt zusammen und stärkt die Bindung zwischen Hund und Halter.

Training und Erziehung des Chihuahuas

Ob bei Fuß laufen, Kommandos befolgen oder schlicht kein unerwünschtes Verhalten an den Tag legen – wird der Chihuahua nicht beschäftigt, ist die Erziehung schwierig. Dies liegt zum einen darin begründet, dass sich der Vierbeiner ohne entsprechende Auslastung schlechter konzentrieren kann. Ist er dauerhaft überdreht und hat kein geeignetes Ventil, kann sich das schnell in Fehlverhalten äußern. Zum anderen fehlt ihm einfach die Übung.
Wer den Chihuahua beschäftigen und erziehen möchte, hat hingegen leichteres Spiel.

Hand in Pfote – Den Chihuahua beschäftigen und das Selbstbewusstsein stärken

Ein Chihuahua der viel kann und immer wieder Gelegenheit dazu erhält, sein Können unter Beweis zu stellen oder Neues zu entdecken und zu lernen, ist selbstbewusst.

Einem Menschen, der sich die Beschäftigung und Entwicklung seines Vierbeiners zur Aufgabe machte und dabei selbst lernt und Hindernisse überwindet, kann es ebenso ergehen.

Hunderunde

Chihuahuas sind in der Regel gesellige Hunde, die gern Kontakte zu anderen Vier- und Zweibeinern knüpfen. Das richtige Verhalten dabei will aber gelernt sein. Leider versagen zahlreiche Halter ihren kleinen Hunden diese Möglichkeit. Oftmals aus Angst, sie könnten aufgrund ihrer geringen Größe verletzt werden.

Das Resultat sind in den meisten Fällen vereinsamte Chihuahuas, die ihre Unsicherheit lautstark kundtun. Durch eben diese Unsicherheit bringen sie sich jedoch selbst in Gefahr.
Ausgelastete, selbstsichere Hunde, die das Kennenlernen mit Artgenossen üben können, werden hingegen deutlich seltener zum Angriffspunkt. Nicht nur die Beschäftigung allein, sondern auch der Kontakt zu anderen Vierbeinern ist also ausgesprochen sinnvoll.

Spielen für die Gesundheit

Das bereits erwähnte Training des Bewegungsapparates und der Muskeln ist ein positiver Nebeneffekt der Beschäftigung. Moderate Bewegung beugt Übergewicht, Fehlstellungen und frühzeitigem Abbau von Geweben vor.

Sie fördert zudem die Durchblutung und trainiert die Lungen. Damit kann die richtige Auslastung das Leben des Chihuahuas erheblich verlängern und ihn gesund erhalten.

Ein Hund der außer Couch und Tragetasche nur wenig kennt – wird auf Dauer, so krass es auch klingt – verdummen. Zwar wird es bei Chihuahuas ganz gerne vergessen oder zumindest nicht im Verhalten umgesetzt, aber auch Vertreter dieser Rasse sind Hunde. Und so möchten sie auch leben können.

Neue Gerüche entdecken, Tricks lernen, eine Aufgabe haben – all das wirkt sich nicht nur auf das Selbstbewusstsein aus. Derlei Beschäftigungen machen auch zufrieden und glücklich. Das wiederum beugt Depressionen und Zwangsverhalten vor. Selbst die Psyche des Chihuahuas profitiert also davon.

Regeln für die Beschäftigung des Chihuahuas – Übersicht

Spiel und Spaß mag zwar nach regellosem Herumtollen klingen – einige Richtlinien sind aber auch dabei wichtig. Allein für die Sicherheit.

Dazu gehören:

  1. Die richtige Motivation finden
  2. Den passenden Zeitpunkt wählen
  3. Keinen Zwang anwenden
  4. Vorlieben erkennen und nutzen
  5. Überforderung vermeiden
  6. Aufsichtspflicht einhalten
  7. Sicherheit beachten
  8. Grenzen setzen
  9. Feierabend heißt Feierabend

Den Chihuahua Motivieren und Belohnen – aber richtig!

Wer als Motivation und Belohnung Leckereien einsetzen möchte, sollte auf einige Punkte achten.

  • Kalorienarme Snacks wählen oder das eigentliche Futter als Motivation einsetzen. Dabei diese Leckereien bei der täglichen Gesamtmenge einrechnen – sonst droht Übergewicht
  • Winzige Häppchen einsetzen
  • Größe und Art variieren, damit es interessant bleibt
  • Bei Zahnproblemen oder Kauschwierigkeiten nur weiche Snacks benutzen (gekochtes Eiweiß, mageres Hühnchen, Rinderhack, Paste oder Pasten)

Neben Leckerlis kann zum Belohnen und Motivieren aber auch etwas anderes eingesetzt werden. Streicheleinheiten, verbales Lob oder das liebste Spielzeug – erlaubt ist, was dem Hund gefällt.

Der Zeitpunkt für die Chihuahua Beschäftigung

Voller Magen, drückende Blase, direkt nach einem anstrengenden Spaziergang oder kurz vor der Schlafenszeit – nicht jeder Zeitpunkt ist ideal für Training oder Spiel.
Beim Chihuahua kommt noch hinzu, dass er nicht im allzu hungrigen Zustand beschäftigt werden sollte, dann könnte nämlich eine bedrohliche Unterzuckerung entstehen. Ideal sind hingegen eine leichte Mahlzeit und eine kurze Gassirunde zur Erleichterung bevor Spaß und Spiel beginnen.

Zwanglos sollte es sein

Will der Chihuahua trotz motivierendem Ton und der Verheißung von Leckerlies nicht aktiv werden, sollte der Halter ihn nicht zwingen. Die gemeinsame Aktivität muss etwas Erfreuliches sein, kein Muss.

Individuelle Vorlieben Deines Chihuahuas

Gemütlich wandern oder rasante Jagd nach dem Ball, jeder Chihuahua hat andere Vorlieben. Damit die Beschäftigung auf Dauer Spaß macht, sollten eben diese erkannt und immer wieder gefördert werden.

Langsam aber stetig

Damit der Chihuahua nicht einfach nur beschäftigt wird, sondern voll und ganz bei der Sache ist und von der Aktivität profitiert, benötigt er Erfolgserlebnisse. Diese lassen sich nur erreichen, wenn in kleinen Schritten vorgegangen wird. Eine allmähliche Steigerung des Schwierigkeitsgrades ist also abrupten Sprüngen vorzuziehen.

Aufsicht und Sicherheit beim Spielen

Ebenso wie der Haushalt sicher für den Chihuahua gestaltet werden muss, sollte auch die Beschäftigung gefahrlos sein. Die folgenden Fragen helfen dabei, Risiken zu erkennen und entsprechend zu vermeiden.

  • Enthält das Spielzeug oder Hilfsmittel Teile, die verschluckt werden können? Dazu gehören Splitter, Plastikelemente und aufgeklebte Details sowie Fäden.
  • Werden von dem Spielzeug gefährliche Giftstoffe abgegeben, wie beispielsweise Weichmacher, Farbstoffe oder andere Chemikalien?
  • Besteht Verletzungsgefahr durch – für den Chihuahua – große Höhen, harte Ecken und Kanten?

Niemand sollte sich darauf verlassen, was andere Hundehalter machen, ohne es selbst genauestens durchdacht zu haben. Das fängt bereits bei dem Wurf von Zweigen oder Ästen an.

Erwischt der Hund einen solchen ungünstig, kann er sich diesen durch den Gaumen rammen. Bei diesem scheinbar harmlosen Spiel besteht also Lebensgefahr.

Warum muss ich der Chef sein?

Der Chihuahua spielt gerade so toll und mit Freude an der Sache – da fällt es schwer, einen Schlussstrich zu ziehen. Gerade das ist aber gleich aus mehreren Gründen sehr wichtig.

So lernt der Hund Selbstbeherrschung. Er kann Spaß und Ernst auf Kommando auseinanderhalten – und das ist keine Strafe, sondern wichtig im Alltag. Darf er bestimmen, wann das Spiel beginnt und endet, wird er das auch mitten auf der Straße, auf einem Radweg oder in anderweitig gefährlichen Umgebungen versuchen.

Eben immer dann, wenn er gerade in der passenden Laune ist. Genau dies kann böse enden.
Verhält sich der Chihuahua überdreht, stimmt das Wetter nicht mehr oder übernimmt sich der Vierbeiner schlicht und einfach, ist ein konsequentes Ende ebenfalls von Nöten. Zudem ist das Motto, aufzuhören wenn es am meisten Spaß macht, ideal um die Lust an der Beschäftigung zu erhalten.


Körperliche Aktivitäten für den Chihuahua

Der Chihuahua benötigt zur körperlichen Auslastung keinen Marathon, für die physische Fitness ist eine aktive Beschäftigung aber wichtig. Die folgende Liste enthält hilfreiche Anregungen.

  1. Apportieren
  2. Treibball
  3. Agility oder Hindernissparcour
  4. Dog Disc
  5. Kräftemessen
  6. Konzentrierte Spaziergänge
  7. Suchspiele
Chihuahua Beschäftigung
Kleiner Hund ganz groß: auch eine körperliche Beanspruchung macht dem Chihuahua Spaß

Apportieren – Beliebte Beschäftigung für den Chihuahua

Ein kleiner Ball, ein Dummy oder eine zusammengerollte Socke – das Apportieren kann dem Chihuahua viel Freude bereiten. Durch seine geringe Größe ist diese einfache Beschäftigung drinnen und draußen möglich, zudem bedarf sie keiner großen Vorbereitung. Wer den Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte, erlaubt das Holen des Gegenstandes erst auf Kommando. Hiermit wird auch gleich noch etwas für die Erziehung getan und der Vierbeiner wird durch Konzentration und Selbstbeherrschung geistig gefordert.

Sicherheitshinweis: Stücke, Äste und Zweige sind zum Apportieren ungeeignet, da bei ihnen ein hohes Verletzungsrisiko besteht.

Treibball

Bei der klassischen Form des Treibballs rollt der Vierbeiner nacheinander acht Bälle – möglichst in geordneter Reihenfolge – in ein Tor. Gesten und Kommandos seines Zweibeiners sollen dabei helfen und stärken die Bindung zwischen Hund und Mensch. Wer nicht zu einem Seminar oder Kurs gehen möchte, kann diesen Aufbau natürlich auch im eigenen Garten haben.
Beachtet werden muss jedoch, dass das Treiben der Bälle für den Chihuahua sehr anstrengend und anspruchsvoll ist. Daher sollte mit einem Ball begonnen sowie die Entfernung zum Tor anfangs klein gehalten werden. Natürlich müssen die Treibbälle entsprechend klein sein und gut rollen, als Orientierung ist ein Handball ideal.

Agility

Durch Tunnel laufen und Reifen springen, im Slalom um Stäbe – Agility verlangt dem Chihuahua physisch und psychisch viel ab. Seine kleine Größe muss dabei kein Problem sein, wenn die Hindernisse angepasst werden. Wer aber ohnehin nicht zu Turnieren gehen möchte, sondern einfach den Chihuahua beschäftigen will, kann direkt selbst einen Parcours aufbauen.

Agility Chihuahua
Sind die Hindernisse dem Chihuahua angepasst, dann ist auch Agility kein Problem.

Hierbei bietet es sich auch an, bereits Vorhandenes zu nutzen. Stuhlbeine, Baumstämme und umgedrehte Blumenkästen oder Buchstapel, mit ein wenig Kreativität lässt sich vieles umfunktionieren.
Dabei muss aber selbstverständlich auf die Sicherheit des Chihuahuas geachtet werden. Könnte etwas umfallen oder wackelt und bedeutet daher ein Sturzrisiko für den kleinen Vierbeiner, gehört es nicht in den Parcours.

Dog Disc

Dog Disc oder Frisbee wird zwar vermehrt von größeren Hunden gespielt, mit einer entsprechenden – weichen! – Scheibe kann es aber auch mit dem Chihuahua funktionieren. Zu hoch darf hierbei natürlich nicht geworfen werden.

Kräftemessen – Zerrspiele für den Chihuahua

Zerrspiele bedürfen kaum Vorbereitung und bedeuten für den Chihuahua viel Spaß. Ein weiches Tau oder ein Küchentuch, schon kann es losgehen. Verbunden mit den Kommandos ‚Aus‘ oder ‚Gib‘ ist es zudem ein tolles Training für die eigene Konsequenz und die Beherrschung des Hundes.
Allerdings muss beim Kräftemessen natürlich beachtet werden, dass der Chihuahua zwar ein Kraftpaket ist aber eben auch winzig. Hinzu können Zahnprobleme kommen, die diese Art der Beschäftigung eher ungünstig macht.
Oft reicht es aus, wenn der Besitzer einfach nur festhält und den Chihuahua ziehen lässt.

Chihuahua beschäftigen
Chihuahua mit Zerrspielen beschäftigen

Hundesport mit Chihuahua – Geht das?

Agility und Co ist wahrlich nicht nur für mittelgroße und große Hunde. Auch der flinke und wendige Chihuahua eignet sich für viele Sparten des Hundesports. Dabei darf es gern flott zugehen oder aber ruhig und konzentriert.

Möchtest Du eine Hundesportart in einem Verein ausüben und/oder bei Wettkämpfen und Kursen teilnehmen, ist oft eine Begleithundeprüfung Voraussetzung. So soll sichergestellt werden, dass der Hund zuverlässig auf seinen Besitzer hört und zudem freundlich oder neutral gegenüber Artgenossen ist. Aggressive Vierbeiner oder sehr ängstliche Kandidaten sind hingegen nicht erwünscht.

Natürlich kannst Du Hundesport mit Deinem Chihuahua auch daheim in der Wohnung oder im Garten ausüben. Für den kleinen Chi muss es nämlich kein riesiger Parcours sein. Hier geht es vor allem um dem Fun-Faktor und die gemeinsame Beschäftigung mit dem Hund.

Agility

Fördert die Kommunikation zwischen Halter und Hund. Herrchen oder Frauchen muss seinen Vierbeiner mithilfe von Stimme und Handzeichen durch einen Hindernisparcours schicken. Der schnellste Hund mit den wenigsten Fehlern gewinnt. Je nach Körpergröße der Teilnehmer gibt es unterschiedlich hohe Hindernisse.

Breitensport

Eine Abwandlung des Agility, wobei es mehr um Spaß als Genauigkeit geht. Hund und Halter bewältigen hier gemeinsam einen Parcours, wobei der Besitzer durchaus auch mal über ein Hindernis springen oder durch einen Tunnel laufen muss. Die Zeit stoppt erst, wenn Zwei- und Vierbeiner über die Ziellinie gelaufen sind. Oft kommt der Hund dabei früher an als sein Besitzer.

Dogdancing

Gemeinsam mit dem Hund wird eine Choreografie auf ein Lied einstudiert. Schritte und Bewegungen sollten auf die Musik abgestimmt sein. Diese Sportart eignet sich ebenfalls für ältere Hunde, da die Musik nicht zwangsläufig flott sein muss.

Obedience

Eignet sich für alle Altersklassen. Hier geht es um Unterordnung, Kommunikation und Teamarbeit. Diese Sportart wird gern als Königsklasse oder hohe Schule der Unterordnung bezeichnet. Der Chihuahua sollte Befehle seines Menschen möglichst schnell und korrekt ausführen.

Rally-Obedience

Verbindet Unterordnung und Hindernisparcours in einer Sportart. Geeignet für alle, denen nur Obedience oder flottes Hindernislaufen zu langweilig sind.

Flyball

Gespielt wird in Teams aus mehreren Hunden. Diese müssen über mehrere Hindernisse springen, einen Auslöser drücken, den freigegebenen Ball aufnehmen und mit diesem wieder zurücklaufen. Die Zeit stoppt, wenn jeder Hund des Teams die Strecke erfolgreich gemeistert hat.

Longenarbeit

Der Besitzer steht innerhalb eines Kreises und der Hund soll sich nur auf der Außenlinie desselben bewegen. Geführt wird der Chihuahua an einer langen Longe bzw. Schleppleine. Dabei soll der Vierbeiner nicht nur einfach im Kreis laufen, sondern Kommandos seines Halters auf Distanz korrekt ausführen. Hat der Vierbeiner verstanden, dass er das Innere des Rings nicht betreten darf, so kann die Longenarbeit auch ohne Leine erfolgen.

Mantrailing

Auch Chihuahuas eignen sich für diese konzentrierte Aufgabe sehr gut. Immerhin hat er ebenfalls eine feine Nase. Hier soll der Hund der Spur eines Menschen folgen, die dieser in einem abgesteckten Gelände hinterlassen hat. Um die Spur erfolgreich aufzunehmen, wird dem Chihuahua eine Geruchsprobe präsentiert. Diesen Geruch soll er in der Umgebung wiederfinden und die gelegte Spur nachvollziehen. Gelände und Umwelteinflüsse beeinträchtigen und erschweren die Suche.

Konzentrierte Spaziergänge

Der gute alte Spaziergang ist als körperliche und geistige Beschäftigung nicht zu unterschätzen. Damit er den Chihuahua auslastet, muss er jedoch in konzentrierter Art und Weise erfolgen. Schnüffeln und Markieren darf der Hund nur, wenn es der Halter erlaubt. Zwischen diesen Pausen heißt es zügig an der kurzen Leine laufen und mit dem Zweibeiner Schritthalten. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können das Tempo variiert und zwischendurch Kommandos geübt werden.

Bedenke, dass es für den Chihuahua durchaus langweilig ist, mit seinem Halter immer nur die gleiche Runde zu laufen und das ohne Abwechslung. Dabei repräsentieren Gassigänge die Zeit des Tages, an denen der Hund die ungeteilte Aufmerksamkeit seines Menschen genießen darf. Nutze diese Zeit.

Ideen für Abwechslung auf Spazierengehen:

  • Lauft die gewohnte Runde in umgekehrter Folge. Eine kleine Änderung mit großer Wirkung.
  • Erkundet neue Gegenden.
  • Macht unterwegs Pausen und spielt etwas. Z.B. Apportieren, Kommandos, Dummysuche etc.
  • Dein Chihuahua ist (noch) nicht zuverlässig abrufbar? Besorge eine Schleppleine oder eine Rollleine. So hat er einen größeren Bewegungsradius und kann auf eigene Faust erkunden und schnüffeln.
  • Nutze Dinge, die Ihr unterwegs findet. Lasse den Chihuahua um einen Laternenpfahl oder Busch herumlaufen, lass ihn Sitz auf einem Baumstumpf machen oder über herumliegende Baumstämme springen oder balancieren. Sei kreativ.
  • Anstatt spazieren zu gehen, könntet Ihr einen Hundepark besuchen oder auf den Hundeplatz fahren.
  • Dein Chihuahua ist sozialverträglich? Prima! Verabrede Dich mit anderen Hundebesitzern in Deiner Nachbarschaft. Zum Kennenlernen veranstalten manche Hundeschulen “Social Walks” und andere Events.

Suchspiele

Was für größere Hunde eher Kopfarbeit bedeutet, ist für den Chihuahua auch eine körperliche Herausforderung. Versteckte Leckerlies drinnen, versteckte Personen oder Spielzeuge im Freien – je nach Entfernung bedeutet das reichlich Bewegung für die kleine Hunderasse.


Intelligenzspiele für den Chihuahua

Chihuahuas sind intelligent und möchten dies unter Beweis stellen. Intelligenzspiele sind hierfür genau das richtige und dazu ideal, um im Winter, bei schlechtem Wetter oder im Krankheitsfall für Beschäftigung zu sorgen.

Hier einige Möglichkeiten:

  • Puzzles
  • Fette Beute
  • Nasenarbeit
  • Becherspiel
  • Klicker
  • Tricking
  • Target Stick
  • Auswendiglernen

Chihuahua Intelligenzspiele: Puzzles

Meist aus Holz oder Kunststoff gefertigt bietet der Handel zahlreiche verschiedene Puzzles an. Riegel müssen verschoben, Becher umgedreht oder Fächer geöffnet werden. Je nach Schwierigkeitsgrad kann das einige Zeit in Anspruch nehmen und den Chihuahua lange beschäftigen.
Als Alternativen bieten sich Futterbälle oder offene Flaschen an, die mit Snacks befüllt werden. Durch diese bekommt der Chihuahua zudem noch reichlich Bewegung.

Chihuahua Intelligenzspiele: Fette Beute

Ein Karton gefüllt mit zerknittertem Zeitungspapier oder Stoffstreifen, zusammengerollte Socken oder ein Kissenbezug – die Basis kann variieren und findet sich in jedem Haushalt. Gefüllt mit Leckerlies sollte sie dem Chihuahua die Möglichkeit bieten, sich durch mehre Lagen zu graben und zu wühlen. Das macht Spaß, erfordert einige Geschicklichkeit und beschäftigt den Hund je nach Aufbau für eine ganze Weile.

Chihuahua Intelligenzspiele: Nasenarbeit

Nasenarbeit ist eine natürliche Beschäftigung für jeden Hund und fordert Konzentration. Das Legen von Fährten und ein Schnüffel-Teespiel bieten sich hierfür besonders an.
Für die Fährtensuche wird ein möglichst aromatisches Leckerli über den Boden gezogen, so dass es eine Duftspur hinterlässt. Der Chihuahua darf diese Vorbereitung natürlich nicht sehen. Im Anschluss darf er der Fährte folgen – die Leckerei am Ende ist seine Belohnung.

Für das Teespiel werden jeweils zwei Filterbeutel verschiedener Teesorten benötigt. Je einer wird versteckt, der andere bleibt beim Spielleiter. Der Chihuahua bekommt nun eine Geruchsprobe einer Sorte und muss den zugehörigen Beutel finden. Je mehr Sorten benutzt werden, desto schwieriger ist es natürlich.

Chihuahua Intelligenzspiele: Becherspiel

Ein paar Becher, ein kleines Bällchen oder eine Leckerei – mehr wird für das Becherspiel nicht benötigt. Ball oder Snack werden vor den Augen des Chihuahuas unter einen der Becher gelegt, die Becher werden wie bei einem Hütchenspiel gegeneinander getauscht und verschoben. Der Vierbeiner muss sich konzentrieren, schnüffeln und den Becher mit dem Inhalt finden.

Klicker

Eine Möglichkeit für neue Herausforderungen zu sorgen, ist das Einbinden neuer Hilfsmittel. Bei richtigem Einsatz sehr effektiv ist der Klicker. Dessen Geräusch wird zunächst positiv belegt, indem es beim Ertönen des Klicks ein Leckerli gibt. Danach ist das Klicken das Zeichen für ‚Richtig gemacht‘ und zeigt an, das gleich eine Belohnung folgt.
Mit ein wenig Übung kann das Klicker Training das Erlernen von neuen Kommandos und Tricks deutlich vereinfachen.

Chihuahua Intelligenzspiele: Tricking

Auf zwei Beinen laufen, die Leine selbst holen und totstellen – solche und ähnliche Tricks sind nicht nur beeindruckend und niedlich anzusehen, sie bedeuten auch anspruchsvolle Kopfarbeit. Nun muss der Chihuahua nicht gleich zum dressierten Filmhund werden, hin und wieder neue Kommandos zu lernen ist aber dennoch eine wunderbare Beschäftigung.

Target Stick als Hilfsmittel

Der Target Stick ist ein sinnvolles Hilfsmittel und kann dabei helfen außergewöhnliche Bewegungen und Tricks einzuüben. Wie beim Klicker sind auch hier eine allmähliche Steigerung und die richtige Durchführung wichtig. Zunächst muss sich also der Halter eingehend damit beschäftigen.

Auswendiglernen

Gelber Ball oder blauer Knochen – Spielzeuge und Gegenstände mit Begriffen verknüpfen und von anderen unterscheiden zu können ist eine tolle Leistung. Das Auswendiglernen und Holen der jeweiligen Dinge ist daher eine empfehlenswerte Beschäftigung für den Chihuahua.


Auslastung ohne Bewegung – Geht das?

Natürlich kann der Chihuahua auch einmal mit Puzzles und anderen Intelligenzspielen beschäftigt werden.

Zur richtigen Auslastung gehört körperliche Bewegung jedoch einfach dazu. Staut sich zu viel physische Energie auf, leidet die Konzentration und Lernbereitschaft, das macht andere Aktivitäten schwierig.

Solltest Du mal nicht in der Lage sein, ausgiebig mit Deinem Chihuahua spazieren zu gehen (zu kalt oder Du bist krank etc.), kann er ein wenig Bewegung in der Wohnung bekommen. Bällchen lassen sich im Wohnzimmer oder in einem langen Flur apportieren und ein paar Agility-Hindernisse sind mit Büchern und Besenstiel schnell aufgestellt und bauen überschüssige Energie ab. Du kannst Deinen Hund auch mit Zerrspielen beschäftigen oder lässt ihn versteckte Happen in der Wohnung suchen.


Wie kann sich der Chihuahua allein beschäftigen?

So wunderbar die gemeinsame Beschäftigung mit dem Chihuahua auch ist, sie ist nicht ständig möglich. Der Hund sollte daher Möglichkeiten haben, Langeweile selbstständig zu bekämpfen.

Mit Paste gefüllte Futterbälle, die zum Lecken und Arbeiten einladen, Kauknochen und die oben beschriebene ‚Fette Beute‘ sind ideal. Für begeisterte Balljäger bietet sich eine Flyball-Maschine an.


Auslastung im Winter – Worauf muss beim Chihuahua geachtet werden?

Große Kälte und kleiner Hund – wer den Chihuahua beschäftigen möchte ohne dabei Krankheiten und Verletzungen zu riskieren, muss im Winter auf einiges achten.

  • Pfoten nach jedem Spaziergang abwaschen, um Streusalz, Splitt und Eis zu entfernen.  Gründlich abtrocknen und anschließend mit Pfotenbalsam behandeln
  • Dem Chihuahua wärmende Schutzkleidung anziehen
  • Zeit im Freien begrenzen und aktiv gestalten
  • Auf Anzeichen des Frierens achten
  • Vereiste Stellen vermeiden
  • Bei Bedarf Pfotenschutzschuhe nutzen

Zügige, kurze Spaziergänge und Ballspiele an der frischen Luft sind im Winter ideal für den Chihuahua. Hierbei wird dem Hund durch die Bewegung warm.

Bei starkem Wind oder extremen Minustemperaturen sollte sich die Zeit draußen jedoch auf das Leeren von Blase und Darm beschränken.

Durch sein geringes Gewicht und das dünne Fellkleid würde der Chihuahua ansonsten zu schnell auskühlen. Besser ist es dann, im Haus für körperliche Beschäftigung zu sorgen.
Geeignet hierfür sind:

  • Apportieren
  • Ballspiele
  • Dog Dancing
  • Hindernissparcour
  • Suchspiele
  • Kräftemessen

Chihuahua Welpen Beschäftigen – Auslastung ohne Überlastung

Chihuahua Welpen zu beschäftigen ist nicht schwierig. Die ersten Kommandos, Spaziergänge und Ballspiele begeistern und sind zugleich sinnvoll für die Entwicklung. Besonders wichtig bei den winzigen Vierbeinern ist es, Überlastung zu vermeiden und Verletzungsrisiken auszuschließen. Die folgenden Punkte helfen dabei, das Wichtigste zu beachten:

  • Die Aktivität an die Fähigkeiten anpassen und für Erfolgserlebnisse sorgen
  • Beschäftigungen kurz halten und beenden, bevor die Konzentration nachlässt
  • Ausreichend Ruhezeiten einplanen
  • An ausreichend Mahlzeiten denken, um Unterzuckerung zu vermeiden
  • Sprünge, Treppensteigen und andere körperlich anstrengende Aktivitäten auf ein Minimum begrenzen

Tipp: Welpen Spiele-Box von GU

Welpen Spiele Box
Welpen wollen spielen, spielen, spielen – und das ist auch gut so! Beim Spielen macht Dein Welpe ganz entscheidende Erfahrungen und lernt alles Wichtige fürs Leben.

Möchtest Du Deinen Welpen beschäftigen und ihn dabei gleichzeitig erziehen? Dann ist diese Welpen Spiele-Box eine gute Wahl.

Mit Hilfe von Bildern bekommst Du in einfacher Art und Weise erklärt, wie Du einem Welpen Kommandos beibringen kannst bzw. es gibt auch schöne Spiele für drinnen und draußen an die Hand. Es ist für jeden Schwierigkeitsgrad was dabei.
Eine super Box, gerade für Hundeanfänger, bedingt durch die vielen Tipps und Erklärungen.
Anleitungen sind hier wunderbar Schritt für Schritt erklärt, so dass das Spielen mit dem Hund von Anfang an richtig läuft. Die Übungen sind systematisch sortiert. So weiß der Anfänger gleich mit welcher Übung er beginnen soll.
Der Hund lernt wirklich schnell und spielerisch verschiedene Kommandos und Tricks.

Im Begleitheft werden noch mal kurz und knapp die Grundlagen erläutert, wobei auch kurz darauf eingegangen wird, was man dem Welpen im entsprechenden Alter zutrauen kann. Falls etwas in einer Übung nicht klappt gibt es in dem Begleitheft Verbesserungsvorschläge und Tipps.

Der beigelegte Futterbeutel bietet die Möglichkeit gleich loszulegen. Der Beutel ist allerdings nicht der Grund warum man dieses Set kaufen sollte. Viele Hunde lieben so einen Futterdummy und können es kaum erwarten, wieder mit dem Futterdummy zu spielen, ihn zu apportieren usw. und neue Sachen zu lernen und natürlich, etwas Leckeres als Belohnung aus der Tasche zu bekommen.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Was enthält die Box?

  • 40 Trainingskarten: Ob Erziehungs-Basic, Spiele für zu Hause oder unterwegs: auf jeder Karte eine Übung – Schritt für Schritt erklärt.
  • Begleitbuch (Heft): Erklärt wichtige Grundlagen zum richtigen Spiel mit dem Welpen und gibt hilfreiche Erläuterungen zu den Karten.
  • Futterbeutel: Dank dem beigelegten Futterbeutel in Welpengröße steht dem sofortigen Spielvergnügen nichts im Weg!
  • Aufbewahrungsbox: Die Karten und das Buch können praktischerweise prima in der Box verstaut werden.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Welpen Spiele Box Übersicht
Welpen Spiele Box Übersicht: 40 Übungskarten, Futterbeutel, Begleitheft und Aufbewahrungsbox

Was beinhalten die Karten?

Die 40 Spiele und Übungen sind in 5 Kategorien unterteilt. Jede Kategorie hat eine eigene Farbe, die Du auf den Karten und im Begleitbuch wiederfindest.
Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Kategorie 1 – Basisübungen

Welpen Basisübungen
Welpen Basisübungen
  • 01 – Anstupsen der Hand
  • 02 – Sitz
  • 03 – Sitz und bleib
  • 04 – Platz
  • 05 – Platz und bleib auf der Decke
  • 06 – Rückruf
  • 07 – Rückruf unter Ablenkung

Kategorie 2 – Spiele für Zuhause

Welpen Spiele für zu Hause
Welpen Spiele für zu Hause
  • 08 – Dreh Dich!
  • 09 – Pfote geben
  • 10 – Auf die Seite legen
  • 11 – Slalom
  • 12 – Das Becherspiel
  • 13 – Leckerchen fällt
  • 14 – Das Schachtelspiel
  • 15 – Spielzeug im Haus suchen

Kategorie  3 – Spiele für Unterwegs

Welpen Spiele für Unterwegs
Welpen Spiele für Unterwegs
  • 16 – Erlebnis – Spaziergänge
  • 17 – Bring das Spielzeug!
  • 18 – Bring den Futterbeutel!
  • 19 – Das Tauschspiel
  • 20 – Aufheben und abgeben
  • 21 – Das Futtersuchspiel
  • 22 – Das Futterwurfspiel
  • 23 – Spur zum Spielzeug

Kategorie 4 – Spiele für viele

Spiele für viele Hunde
Spiele für viele Hunde
  • 24 – Begegnungen
  • 25 – Spielen auf Kommando
  • 26 -Komm mit!
  • 27 – In einer Reihe
  • 28 – Such mich
  • 29 – Drunter und Drüber
  • 30 – Spiel mit anderen Hunden
  • 31 – Spiel für drei

Kategorie 5 – Spiele für Spezialisten

Welpen-Spiele für Spezialisten
Welpen-Spiele für Spezialisten
  • 32 – Sitz auf Entfernung
  • 33 – Fuß laufen
  • 34 – Fuß laufen für Profis
  • 35 – Rückwärts Laufen
  • 36 – Rolle
  • 37 – Öffne die Schublade!
  • 38 – Schließ die Schublade
  • 39 – Apportieren für Profis
  • 40 – Spielzeug aufstöbern

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Woran erkenne ich einen (nicht) ausgelasteten Hund?

Unterforderte Hunde suchen sich meist sehr rasch eine Ersatzbeschäftigung. Da wird jedes Geräusch im Hausflur mit lautem Bellen kommentiert oder aus Frust werden Sofakissen oder Schuhe zerstört.

Einige Hunde wirken hingegen wie “unter Strom”, sind nervös oder gar aggressiv, wenn sie nicht ausreichend körperlich sowie mental ausgelastet werden. Rennt der Chihuahua wie von der Tarantel gestochen durch die Wohnung, wird das manchmal müde belächelt und als “seine 5 Minuten” abgestempelt. Dass der Vierbeiner dadurch jedoch überschüssige Energie loswerden will, daran denken die wenigsten.

Einige Vierbeiner fordern ihre Besitzer auch permanent zum Spielen auf oder laufen ihnen wie ein Schatten hinterher.

Wird der Hund angemessen ausgelastet, so verhält er sich daheim meist ruhig und ausgeglichen. Er wird sich zurückziehen, dösen oder schlafen.


Wie viel Schlaf braucht ein Chihuahua?

Wer hätte es gedacht? Erwachsene Hunde bringen es auf 17-20 Stunden Ruhen und Schlafen pro Tag. Natürlich verbringen sie diese Zeit nicht im Tiefschlaf, doch liegen sie vermutlich irgendwo im Körbchen oder in der Nähe ihrer Menschen und ruhen sich aus.

Selbst wenn es so aussieht, als ob der Chihuahua schläft, so sind seine Sinne meist geschärft und ihm entgeht nichts. Nähert sich jemand der Haustür, wird dies sofort wahrgenommen. Öffnet Herrchen leise ein Paket Käse, registrieren dies sofort Nase und Öhrchen des Hundes.

Wirklich geschlafen wird maximal 8 Stunden pro Tag, wobei diese nicht zwangsläufig am Stück sind.

Welpen und alte Hunde haben übrigens ein erhöhtes Ruhebedürfnis. Außer Schlafen, Fressen und Wachsen machen Hundekinder in den ersten Lebenswochen nicht viel. Hundesenioren brauchen hingegen länger, um ihre Akkus wieder zu laden und sind schneller müde und aus der Puste.


 

 

Weitere häufig gestellte Fragen Thema Beschäftigung (FAQ)

Chihuahua beschäftigen – Sinnvolle Beschäftigung für Chihuahuas
Welches Spielzeug für Chihuahuas?
Wie lange kann ein Chihuahua laufen?
Wie oft muss ein Chihuahua raus?
Wie viel Auslauf braucht ein Chihuahua?
FAQ Chihuahua
 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Daryl

    Vielen herzlichen Dank für diese Auflistung und klaren Hilfen für meinen Chiwawa.
    Super gemacht und echt hilfreich

    So kann unsere Emma nun endlich richtig gefördert und gefordert werden

    1. Chihuahuaseite.de

      Hallo Daryl!

      Wir danken ganz herzlich für dieses Kompliment. 🙂

      Viel Spaß mit Ihrer Emma beim Beschäftigen und Spielen.

      Liebe Grüße,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.