Hilf einem Chihuahua in Not, einem Chihuahua aus dem Tierheim
Hilf einem Chihuahua in Not, einem Chihuahua aus dem Tierheim

Hilf einem Chihuahua in Not, einem Chihuahua aus dem Tierheim

Bist Du auf der Suche nach einem Chihuahua Welpen, Chihuahua Mix, Chihuahua Deckrüden oder möchtest Du einem Chihuahua In Not helfen? Hier gibt es Chihuahua Anzeigen.
26.12.2023

Suki ist eine Hündin zum Verlieben

Suki im Video: https://youtu.be/HtFraYSN2uc Suki wartet in Norddeutschland auf ein Zuhause bei liebevollen Menschen. Suki ist eine liebe und verträgliche…
Preis: 350 € Aufrufe: 1868
26.12.2023
05.12.2022

LUCIE sucht ihr neues Körbchen

Update 16.06.2023: Nach wie vor bezaubert die niedliche Lucie ihre Pflegefamilie. Die kleine Hündin liebt ihre Menschen, ist sehr anhänglich…
Preis: 400 € Aufrufe: 20538
05.12.2022
20.09.2023

KARRY - 7 Monate - Mix-Hündin - kleinbleibend - sehr menschenbezogen und lieb

KARRY ist eine 7 Monate alte Mischlingshündin, die momentan 36 cm hoch ist. Sehr viel größer wird sie nicht werden.…
Aufrufe: 5019
20.09.2023
08.01.2024

Update 17.01.: Neue Fotos!!! - Zorra, Hündin, Geb. 8.10.2023, wird ca. 35 cm

Zorra, Hündin, Geb. 8.10.2023, wird ca. 35 cm. Rasse: unbekannt/Mischling *** auf privater Pflegestelle in Suceava, Rumänien *** Zorra und…
Aufrufe: 1900
08.01.2024
Suche einen älteren Chihuahua für älter Frau ihr Hund ist vor kurzem gestorben und Sie ist voller tr
04.01.2024

Suche einen älteren Chihuahua für älter Frau ihr Hund ist vor kurzem gestorben und Sie ist voller tr

Suche einen älteren ruhigen kleinen Hund für meine Mama ihr geliebter Hund ist vor kurzem verstorben Sie ist 80 Jahre…
Preis: 400 € Aufrufe: 1337
04.01.2024

Buchtipp: Die zweite Chance: Hunde mit Vergangenheit

Buchtipp: für alle die einem Chihuahua eine zweite Chance geben wollen
Mehr Infos zum Buch auf Amazon.de
  • Ein tolles Buch für alle, die einen einen Chihuahua aus dem Tierheim bzw. aus der Tierhilfe aufnehmen wollen.
  • Wichtige Infos und Herangehensweisen
  • Wie erkennt man eine seriöse Tierschutzorganisation?
  • Welche Verhaltensproblematiken können Tierschutzhunde haben und wie begegne ich Dir?
  • Übungen um die Orientierung bzw. Bindung an den neuen Besitzer zu stärken
  • Viele Tipps und interessante Geschichten über Tierschutzhunde. An den Fallbeispielen sieht man sehr gut welche Probleme auftreten können und wie diese behoben werden.
  • Sehr hochwertiges Hardcover-Buch
Die zweite Chance: Hunde mit Vergangenheit
  • von der Leyen, Katharina (Autor)

Chihuahua aus dem Tierheim

Chihuahua aus dem Tierheim
Chihuahua aus dem Tierheim: der Hund ist meistens völllig unverschuldet im Tierheim gelandet. Hilf einem Chihuahua in Not!

Ein Chihuahua kann aus verschiedenen Gründen in Not geraten. So sind beispielsweise plötzlich auftretende Allergien der Anlass, weshalb ein Hund im Tierheim abgegeben wird.

Zieht der Besitzer um oder wandert aus, ist eine Mitnahme des Tieres in vielen Fällen nicht möglich.

Scheidungen sind ebenfalls oft der Auslöser dafür, dass ein Chihuahua in Not gerät.

Doch auch mangelnde Infos vor dem Kauf und eine damit einhergehende Überforderung des Besitzers sind Gründe, weshalb Chihuahuas abgegeben werden.

Bei einer etwaigen Kinderunverträglichkeit behalten viele Besitzer ihr Tier ebenfalls nicht.

Sehr traurig ist, wenn der Besitzer des Hundes verstirbt und der einzige Ausweg für ihn das Tierheim darstellt.

Warum einen Chihuahua in Not auswählen?

Chihuahuas können unverschuldet in Not geraten und haben das Recht auf ein schönes Zuhause.

Die Hunde sind in der Regel sehr flexibel und passen sich schnell neuen Gegebenheiten an. Die Tiere hängen sehr an ihren Besitzern, was sie zu besonders treuen Hunden macht.

Chihuahua in Not kaufen
Wenn Du einen Chihuahua in Not kaufst, hast Du einen Freund für ein Hundeleben.

Chihuahuas bringen ein anhängliches und lernbegieriges Wesen mit.

Sie sind intelligent, neugierig und lebhaft. Die Hunderasse ist bekannt für ihre Robustheit und ist wenig krankheitsanfällig.

Oft liegt ihre Lebenserwartung bei bis zu 18 Jahren. Wer einem Chihuahua in Not hilft, erhält einen treuen Freund, der das eigene Leben bereichert.

Chihuahua zu verschenken?

Chihuahua zu verschenken
Chihuahua zu verschenken? Nur sehr selten bekommt man einen Chihuahua umsonst. In der Regel müssen zuerst die Kosten des Tierheims gedeckt werden.

Viele angehenden Chihuahua-Besitzer suchen nach Tierheimen oder anderen Vermittlungsstellen, die einen Hund verschenken. Die unentgeltliche Übergabe eines Chihuahuas ist jedoch nicht möglich.

In der Regel verlangen die Tierheime eine sogenannte Schutz- oder Vermittlungsgebühr.

Dahinter verbergen sich folgende Gründe:

  • Die Gebühr soll vor spontanen Entscheidungen schützen
  • Zum Schutz des Tieres, damit es nicht sofort weiter verkauft wird
  • Dem Hund wird eine gewisse Wertigkeit verliehen. Vielen Menschen ist ein Tier nur dann etwas Wert, wenn sie dafür bezahlen müssen
  • Es soll sichergestellt werden, dass der neue Besitzer sich den Chihuahua leisten kann.
  • Die Schutzgebühr deckt für das Tierheim einen Teil der angefallenen Kosten, wie zum Beispiel Impfungen, Entwurmungen, Futter und weitere tierärztliche Behandlungen.

Je nach Tierheim beziehungsweise Vermittlungsstelle kann die Schutzgebühr mehrere hundert Euro betragen.

Wo finde ich einen Chihuahua in Not?

Einen Chihuahua in Not findest Du beispielsweise in einer Chihuahua Vermittlung, durch Tierschutzinitiativen oder in einem Tierheim. Auch auf dieser Seite findest Du Chihuahuas, die ein neues Zuhause suchen.

Chihuahua in Not
Wo findest Du einen Chihuahua in Not? Kleinanzeigen, örtlichen Tierheim oder bei Vereinen die sich um Hunde in Not im Ausland kümmern.

Oft schalten Besitzer, die ihren Hund abgeben müssen, Kleinanzeigen in Tageszeitungen oder dementsprechenden Internetportalen wie diesem hier.

Vor allem bei privaten Käufen ist es wichtig, sich das gewünschte Tier genau anzusehen. So sollte der Chihuahua unter anderem:

  • Ein glänzendes, gepflegtes Fell, ohne kahle Stellen besitzen
  • Offene, „wache“ Augen haben
  • Lebendig und ohne Scheu sein
  • Eine saubere Afterregion aufweisen
  • Über ein gutes Gebiss verfügen

Es empfiehlt sich, die Umgebung des Tieres genau anzusehen, um etwaige Missverständnisse aufzudecken. Stammt der Chihuahua aus einer Zucht, muss der Verkäufer die Papiere aushändigen. Vorgenommene, tierärztliche Behandlungen sollten durchgesprochen werden.

Empfehlenswert: Kaufvertrag abschließen

Generell ist es ratsam, einen Kaufvertrag aufzusetzen, indem beispielsweise folgende Punkte enthalten sein sollten:

  • Name und Adresse des Verkäufers
  • Name und Adresse des Käufers
  • Datum
  • Beschreibung des Tieres
  • Kaufpreis
  • Eventuelle Gesundheits- und Wesensmängel
  • Etwaige Verletzungen
  • Rücktrittsbelehrung
  • Einhaltung des Tierschutzgesetzes

Finger weg von „Billighunden“

Neben seriösen Verkäufern von einem Chihuahua in Not findet man immer wieder „schwarze Schafe“, die „Billighunde“ anbieten. Willst Du so einen Chihuahua kaufen?

Zum Beispiel werden in kostenlosen Kleinanzeigen Hunde aus dem Ausland angeboten, für die lediglich der Transport bezahlt werden muss. Die Zuchtstätte befindet sich angeblich im Ausland. Oft wird hier bezahlt und es kommt kein Hund an, oder es handelt sich um ein sehr krankes Tier. Manchmal wird vorgegeben der Hund sitzt am Zoll fest und es fallen dadurch weitere Kosten an. Von leichtgläubigen Menschen werden diese zusätzlichen Kosten leider oft bezahlt.

Stößt man im Urlaub auf Chihuahua-Verkäufer, die Hunde verschenken, sollte nicht aus Mitleid gehandelt werden.

Diese Tiere stammen nicht aus seriösen Auffangstationen, weisen oft Krankheiten auf und sterben zumeist sehr früh. Ein privater Kauf möchte gut überlegt sein.

Ein Chihuahua aus dem Ausland

Anders als in Deutschland gehören in vielen Ländern Hunde und Katzen zum alltäglichen Straßenbild. Das Leben auf der Straße ist hart und viele Vierbeiner schaffen es nicht. Zu allem Überfluss werden auch ehemalige Haustiere einfach ausgesetzt, wenn sie nutzlos oder alt geworden sind.

Die Tiere im eigenen Land zu vermitteln ist nicht immer einfach. Darum versuchen ausländische Tierschutzorganisationen manchmal, die Hunde auch nach Deutschland und in andere Länder zu vermitteln.

Schön, wenn Du so eine Option in Betracht ziehst. Du solltest Dir allerdings bewusst sein, dass diese Tiere ihre ganz eigene und meist unschöne Vergangenheit mitbringen. Straßenhunde haben nicht viel Gutes erlebt und sind zudem nicht erzogen, leinenführig oder stubenrein. Du bekommst mitunter einen erwachsenen Vierbeiner, den Du aber wie einen Welpen erst erziehen musst. Hier ist viel Geduld gefragt.

Handelt es sich um ein ehemaliges Haustier, sind diese mitunter traumatisiert. Ausgesetzt oder im Heim abgegeben, verstehen sie plötzlich die Welt nicht mehr. Auch Hunde aus schlechten Verhältnissen werden manchmal zur Adoption angeboten. Sie sind oft scheu, misstrauisch oder sogar aggressiv gegenüber Menschen. Hundeerfahrung ist hier zwingend nötig. 

Viele ausländische Tierheime arbeiten mit Tierschutzvereinen in Deutschland zusammen, sodass eine Vorkontrolle beim Interessenten stattfinden kann und das Tier nach dem Flug oder Transport nach Deutschland sicher an seine neuen Besitzer übergeben werden kann.

Schutzgebühr und Schutzvertrag sind dabei immer obligatorisch.

Probleme, unter denen ein Chihuahua in Not leiden könnte

Chihuahua in Not aus dem Tierheim
Haben Chihuahuas in Not aus dem Tierheim immer Probleme oder sind seelisch krank? Nein! Normalerweise gewöhnt sich der Hund relativ schnell an seinen neuen Besitzer. Mit viel Liebe, Aufmerksamkeit und Zuneigung geschieht dies meist rasch.

Bei einem in Not geratenen Chihuahua können verschiedene Probleme vorhanden sein. Es ist möglich, dass er um seinen früheren Besitzer trauert.

Hier benötigt der Hund viel Liebe und Zuneigung. Wurde das Tier geschlagen, leidet unter Angstzuständen oder ist aus einem anderen Grund traumatisiert, ist viel Geduld notwendig.

Am besten wendest Du Dich in einem solchen Fall an einen Tierarzt und einen Hundetrainer. Dort erhälst Du Tipps und lernst verschiedene Übungen, damit der Chihuahua wieder zu einem normalen Hundeleben zurückfindet.

Ein Chihuahua in Not kann ebenfalls unter gesundheitlichen Problemen leiden. Hier sollte sich der angehende Besitzer vorab gut überlegen, ob es ihm möglich ist, darauf einzugehen.

Es können zusätzliche, regelmäßige Tierarztkosten aufkommen. Gesundheitlich angeschlagene Tiere benötigen oft sehr viel Zuwendung und Zeit.

Oder es wird sich für einen älteren Hund entschieden. Hier liegt es am Käufer, ob er dem „Senior“ ein Neues zu Hause geben möchte. Aufgrund des fortgeschrittenen Alters wird das gemeinsame Zusammenleben deutlich verkürzt sein.

Was bedeutet es, sich für einen Chihuahua zu entscheiden?

Mit einem Chihuahua trägt der Besitzer eine Verantwortung fürs Leben. Er ist für das psychische und physische Wohlergehen des Hundes zuständig.

Dazu gehören beispielsweise tägliche Spaziergänge ebenso wie Besuche beim Tierarzt.

Der Chihuahua muss erzogen werden, er benötigt Futter und Wasser. Doch vor allem ist Rücksicht auf den neuen Mitbewohner und viel Zuneigung wichtig.

Wer sich mit seinem Chihuahua viel beschäftigt und sich gut um ihn kümmert, der hat für viele Jahre einen treuen, lebhaften Freund an seiner Seite.

Was tun, wenn ich meinen Hund abgeben muss?

Egal, aus welchen Gründen Du Deinen Chihuahua abgeben musst: Das Tier einfach auszusetzen sollte niemals eine Option sein. Es ist einfach nur grausam und herzlos. Im schlimmsten Fall wird der Vierbeiner gar nicht erst gefunden und verhungert oder verdurstet qualvoll.

Die meisten Besitzer machen sich die Entscheidung, den Chihuahua abzugeben, aber zum Glück nicht leicht. Viele wollen den Hund in guten Händen sehen und behalten den Chi bis zur Vermittlung in der gewohnten Umgebung. Meist wird eine Kleinanzeige für den Hund aufgegeben und der neue Besitzer gewissenhaft ausgesucht. Manchmal ist es sogar möglich, Kontakt zum einstigen Haustier zu halten. Dies ist besonders schön, wenn der Vierbeiner wegen einer Notsituation abgegeben werden muss (z.B. aus finanziellen, altersbedingten oder gesundheitlichen Gründen), der Besitzer jedoch sehr an dem Tier hängt.

Muss der Chihuahua gehen, weil Du in finanziellen Nöten bist, können Tiertafeln oft etwas unter die Arme greifen. Sie helfen bei der Futterversorgung und können manchmal an Tierärzte verweisen, die Behandlungen vergünstigt vornehmen oder sogar komplett ehrenamtlich und kostenlos arbeiten. Natürlich nur für Finanzschwache oder Obdachlose.

Auch Tierheime haben manchmal wertvolle Tipps auf Lager, wenn Du die Versorgung Deines Lieblings gefährdet siehst. Denn solchen Tierschutzorganisationen ist meist sehr daran gelegen, dass geliebte Tiere eben nicht hinter Tierheimmauern landen, sondern bei ihren Besitzern verbleiben.

Steht eine wichtige, aber teure Operation für den Chihuahua an, die Du Dir nicht leisten kannst, musst Du Deinen Hund nicht zwingend abgeben. Viele Tierarztpraxen bieten auch Ratenzahlung an. Nachfragen lohnt sich also.

Muss der Chihuahua leider rasch gehen (z.B. wegen einer schweren Allergie oder verstorbenem Frauchen) und das Tierheim ist der letzte Ausweg, dann gibt das Tier dort mit allen wichtigen Unterlagen ab. Also mit Stammbaum (falls vorhanden) und anderen Papieren. Auch der Impfausweis gehört dazu. Ebenso solltest Du die Mitarbeiter über Macken und Vorlieben des Hundes informieren, über Vorerkrankungen, Operationen, Fütterungsgewohnheiten und Ähnliches. Außerdem kannst Du gerne auch sein Zubehör (Leine, Spielzeug etc.) dort abgeben. Viele Infos helfen dem Tierheim, den Hund einzuschätzen und ihn besser in ein Für-Immer-Zuhause zu vermitteln.

Hast Du einen Notfall Chihuahua abzugeben? Gerne kannst Du auf dieser Seite eine kostenlose Kleinanzeige aufgeben! Die Chancen sind gut! Diese Seite wird sehr oft von Personen besucht, die auf der Suche nach einem Chihuhua sind!

Dieser Beitrag hat 38 Kommentare

  1. carmen Horlacher

    Möchte auch wieder ein chi haben muss leider noch Arbeiten bis 1.11.2023 habe ein Haus mit Garten und zu dem Zeitpunkt viel Zeit und Liebe zu geben bin verheiratet und drei Erwachsene Kinder eins meiner Kinder meine Tochter hat 2 Labradore so liebe Tiere hatte vor vielen Jahren ein chi ist mit 10 Jahren Mänchen verstorben und meine Eltern hatten auch ein Schäferhund Schnauze Mischling der mit 24 Jahren an Altersschwäche verstorben ist ich schau mich um obwohl ich weiß muss noch warten würde gerne ein Mädchen kurzhaar chiewahwah haben wollen weiß um die Verantwortung zur kleinen Fellnase

    1. Chihuahuaseite.de

      Hallo Carmen!

      Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
      Ich kann mir vorstellen, wie schwierig es sein muss zu warten, wenn der Wunsch nach einem Chihuahua so groß ist. Ich nehme an, die Lebenssituation lässt eine Hundehaltung momentan nicht zu? Dann ist es nur richtig zu warten und Du handelst sehr verantwortungsbewusst. Schließlich will man nur das Beste für die kleine Fellnase.
      Später wird es dann umso schöner, wenn Du ausreichend Zeit hast und Dich voll und ganz auf den Hund konzentrieren kannst. Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude 🙂
      Viele liebe Grüße,
      Vanessa

  2. Andrea Brücker

    Wir haben einen 2Jährigen kastrierten Langhaarchihuahua und würden gerne einen zweiten dazu aufnehmen (gerne Langhaar) ,damit Otto einen Spielgefährten hat. OTTO ist recht gross mit 6 kg. Der Zweithund müsste also dazu passen.

  3. Gerrit Grüttner

    Ich habe nur SOS Chihuahuas. Fussel ist heute 14 Jahre alt, braucht jeden Tag seine Tabletten. War schwer mißhandelt, was man auch heute noch sieht und hat immer noch Angst vor allem. Und Pletti ist nur 6, hat aber keine Zähne mehr und ist ca 2 mal im jahr beim Tierarzt in Behandlung. Aber er lebt und freut sich. Minni ist ca7 jahre alt und war sehr vernachlässigt. Der absolute Schmusehund heute. Und Blacki wurde abgegeben weil angeblich bissig. Jetzt nach 2 Jahren nur noch verspielt und anhänglich ohne ende.
    Habe jetzt für mehr Platz gesorgt und das Einfamilienhaus verkauft. Der Resthof bietet viel mehr Platz für kleine Minnis.
    Und vor allem keine meckernden Nachbarn weil Chis nun mal kläffen, was sollen sie sonst machen.

    1. Chihuahuaseite.de

      Hallo Gerrit!

      Fussel! 🙂 Was für ein Name! Genial. Da musste ich erstmal schmunzeln
      Ich muss schon sagen: Wow! Dass Du Dein Haus verkauft hast, um Deinen Hunden mehr Platz und Freiheiten zu bieten ist so wunderbar und keine Selbstverständlichkeit. Respekt von meiner Seite.
      Meine 3 Hunde sind auch alle aus dem Tierschutz und ich würde es nicht anders haben wollen. Ich wünsche Dir darum ganz viel Freude mit Fussel, Pletti, Minni und Blacki.
      Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende,
      Vanessa

  4. Bärbel Werner

    Möchte ein Chihuahua Mädchen ab ca. 6 Jahre , wenn möglich kurzhaarig und hell, haben, bitte alles anbieten. Danke

  5. Renate Hansen

    Chi Cosimas Freundin ist im Hundehimmel. Liebevoller Platz für.älteten Chi ist nun frei. LG

    1. Chihuahuaseite.de

      Liebe Renate!
      Schön, dass das leere Hundekörbchen an einen älteren Chi vererbt werden soll ❤
      Vielleicht magst Du mal unsere Kleinanzeigen durchstöbern? Vielleicht ist dort ein Chihuahua dabei, der ein liebevolles, neues Zuhause braucht:
      https://www.chihuahuaseite.de/chihuahua-anzeigen/in-anzeigen-stoebern/
      Alles Liebe und einen schönen Sonntag,
      Vanessa

  6. Dagmar Sadkowski

    Hallöchen ich bin Dagmar Sadkowski hatte einen Chihuahua von drei Monaten an er hat mein Leben neun Jahre bereichert leider musste er eingeschläfert werden denn er hat im Feld irgendein pestizidartiges Gift geleckt der Tier Artzt konnte ihn nicht mehr retten ich trauere immer noch um spiky er liegt begraben mit Grabstein in meinem Garten ich hätte so gerne einen kleinen Wurm sie sind immer noch so überteuert leider finde ich keinen Welpen in einem ansprechbaren Preis wer dieses liest weiß vielleicht wo ich meinen neuen besten Freund Chi finde LG Dagmar Sadkowski

    1. Chihuahuaseite.de

      Liebe Dagmar!

      Es tut mir leid, dass Du Deinen Spiky auf so tragische Weise verloren hast. 🙁
      Wenn Du bereit für einen neuen Begleiter bist, der Spikys Körbchen erben darf, dann wirf mal einen Blick in unsere Kleinanzeigen:
      https://www.chihuahuaseite.de/chihuahua-anzeigen/in-anzeigen-stoebern/

      Dort ist seit heute zum Beispiel Chihuahua Dobby, der ein neues Zuhause sucht (3 Jahre jung, 500 Euro).
      Auch andere kleine Chihuahuas und Chi-Mischlinge findest Du dort. Vielleicht muss Dein neuer Hund ja kein reinrassiger Chihuahua sein, sondern darf auch ruhig eine andere kleine Hundeseele sein 😉 Hunde aus dem Tierschutz sind meist für unter 500 Euro zu bekommen.
      Du kannst es auch über Tasso Shelta versuchen. Dort kannst Du die Suche nach Rasse eingrenzen: https://shelta.tasso.net/Hunde/Index?Entf=DE%3B%3B20%3BIN%3BAUS
      23 Chihuahua suchen dort aktuell ein Zuhause.

      Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche 🙂
      Ganz liebe Grüße,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.